Die nicht gehaltene 1. AUgustrede 2020

Dieses Jahr finden kaum 1. Augustfeiern statt. Zum Leidwesen aller Patrioten hat ein unsichtbares Nichts das Zepter übernommen und bestimmt die Agenda. Vor genau einem Jahr hatte ich selbst das Vergnügen und die Ehre an einer solchen Feier eine Rede zu halten – über ein ziemlich unverdächtiges Thema. Dieses Jahr, indem es wohl so viel zu sagen gäbe, wie selten – bleiben die Rednerpulte leer. Ein Grund mehr, eine „Festrede“ hier zu veröffentlichen. Eine Jubelrede ist es nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: